Hexentrail2016

Bis zum 5. Harzer Hexentrail 2018 sind es nur noch
2 2 2 2
4 4 4 4
9 9 9 9
Tage
0 0 0 0
9 9 9 9
Stunden
4 4 4 4
4 4 4 4
Minuten
3 3 3 3
2 2 2 2
Sekunden
Informationen und Neuigkeiten

Was ist der Harzer Hexentrail überhaupt für eine Veranstaltung?

Infos & News

Anmeldung

Hier kann man sich ab demnächst für den 5. Harzer Hexentrail 2018 anmelden.

Anmeldung

Ausschreibung

Hier gibt es alle wichtigen Informationen und Regeln rund um den Hexentrail.

Ausschreibung

Strecken des Harzer Hexentrail

Hier sind Informationen über die Strecken und Höhenprofile zu finden.

Strecken

Teams 2017

Diese Teams haben sich bereits für den Harzer Hexentrail 2018 angemeldet.

Teams 2018

Archiv

Das Hexentrail-Archiv mit Infos zu allen bisherigen Veranstaltungen.

Archiv

Informationen

An diese Einrichtungen wurden die Spendengelder des Hexentrail 2017 verlost.

Spenden 2017

(03.09.2014)

... diese drei Gegebenheiten haben uns während unseres letzten Trainings vor dem großen Event begleitet. Wir beabsichtigten den Startabschnitt bis zur Hanskühnenburg zu laufen, um Eindrücke für den 06.09.2014 sammeln zu können.

Gestartet sind wir bei bestem Wetter auf dem Kornmarkt in Osterode.

gascogne1

 

An der Bleichestelle und der Vogelstation vorbei, erreichten wir nach einem recht anspruchsvollen Anstieg durch den Wald die Schindelkopfköte, die beim Hexen Trail eine Stempelstelle markieren wird.

gascogne2

 

Von da an, zogen schon die ersten Wolken auf und ein Regenschauer ließ nicht lange auf sich warten L. Wir folgten dem sogenannten „Nassen Weg“, um die Hanskühnenburg zu erreichen. Und in der Folge durften wir feststellen, dass dieser Weg wirklich das verspricht, was er in seinem Namen verbirgt.  Nebel, Schlamm, Matsch und Moor machten es uns nicht einfacher, unser Ziel zu erreichen.

gascogne3      gascogne5

gascogne4

 

Aber das ist ja das Schöne im Harz, man wird immer wieder mit einem schönen Panorama nach den ganzen Strapazen belohnt.

Gegen 18 Uhr erreichten wir dann die Hanskühnenburg.

gascogne6

Nach einer kurzen „Brotzeit“ und Wechsel der nassen Shirts machten wir uns im lockeren Laufschritt über Stock und Stein wieder auf den Weg nach unten, Richtung Riefensbeek. Nach knappen 20 km beendeten wir unsere letzte Trainingseinheit am Ende der Sösetalsperre.

gascogne7

 

#hexentrail auf Instagram