(25.03.2016)

Der Checkpoint in Wildemann, welcher auch gleichzeitig den Startort der 35KM-Strecke markiert, musste aus organisatorischen Gründen verlegt werden. War der Checkpoint in Wildemann noch ursprünglich am Kurpark vorgesehen, also dort, wo auch bei den OXFAM-Trailwalkern der Checkpoint war, so ist die neue Verpflegungsstelle nun das Vereinsheim der TSG Wildemann, welches sich am Sportplatz befindet (von Bad Grund kommend am Ortseingang rechts halten). Die TSG Wildemann bietet für die Durchführung des Harzer Hexentrails mit ihrem Vereinsheim eine perfekte Infrastruktur (Parkplätze, Toitetten, Zelte, Räumlichkeiten falls es regnet, ...), welche das ORGA-Team der Veranstaltung nur zu gerne nutzen mag.

Die Teilnehmer an der 35KM-Strecke starten jetzt entsprechend neu am Vereinsheim und folgen einem Höhenweg Richtung Ortszentrum, wo sie auf die 60KM-Strecke treffen. Ab hier geht es dann hoch Richtung "Klein-Tirol" - dieser zusätzliche Anstieg ist neu an der 35KM-Strecke. Hier gibt es genauere und immer die aktuellesten Informationen zu den Strecken: 

STRECKENVERLÄUFE UND HÖHENPROFILE (60KM und 35KM)

 

Dadurch verändern sich folgende drei Abschnitte der Strecke - die alte Strecke ist mit gelben Punkten eingezeichnet:

 streckenaenderung2016 spiegeltal
(auf das Bild klicken, um es zu vergrößern)

Der Rundweg um das Spiegeltal wird abgekürzt. Der Abstieg von Klein-Tirol findet über einen steilen Grasweg statt. Es wird kurz das Tal auf Asphalt gequert, bevor es an der östlichen Talseite wieder auf den Höhenweg hinaufgeht.

 

streckenaenderung2016 wildemann
(auf das Bild klicken, um es zu vergrößern)

Dieser Streckenabschnitt betrifft die 60KM-Strecke: Um zum neuen Ort des Checkpoints zu kommen, führt der Weg nun nach der Ernst-August-Höhe zurück in das Innerstetal zum Vereinsheim der TSG Wildemann. Von dort geht es erst über einen Trail, dann über eine Forststraße zurück steil bergan zur ursprünglichen Strecke Richtung "Hoher Berg", dem höchsten Punkt der Strecke. Durch diese Streckenänderung erhöhen sich die gesamten Anstiegsmeter des Harzer Hexentrails um 100 zusätzliche Höhenmeter.

Die Teilnehmer der 35KM-Strecke folgen dem Verlauf auf der ursprünlichen ("alten") Stecke.

 

streckenaenderung2016 kuckholzklippe
(auf das Bild klicken, um es zu vergrößern)

 Um insgesamt die Streckenlänge nicht zu überschreiten, verzichten wir auf den Abstecher zur Kuckholzklippe und wählen eine andere Abkürzung, auch mit einem schönen Trampelpfad versehen. Um dorthin zu gelangen, muss man allerdings von kurz hinter der "alten Ziegelhütte" bis zum ehemaligen IG-Metall-Kurhaus einen Anstieg auf Asphalt bewältigen.

Neuigkeiten

  • Spendengelder 2017

    (13.09.2017) Direkt nach dem Zielschluss des 4. Harzer Hexentrails wurden aus den vielen Vorschlägen der Teams die gemeinnützigen Projekte ausgelost, an welche die insgesamt...

  • Aktueller Spendenstand ist nun einsehbar

    (12.08.2017) Viele Team haben schon nachgefragt, jetzt haben wir eine erste Übersicht: Der aktuelle Spendenstand der einzelnen Teams ist nun abrufbar. Den dazugehörigen Button findet man...

  • Information für Teams zu Nach- und Ummeldungen

    (06.08.2017) Grundsätzlich gilt: Wenn ein Team in irgendeiner Form eine Veränderungsmeldung mitteilen möchte, so sollte dieses per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots...

  • Team 19 - Harzstürmer: Unsere Aktionen rund um den Hexentrail

    (29.07.2017) Am 18.6.2017 nutzten wir den Oberharzer Nordic aktiv Cup in Sankt Andreasberg als Übungslauf. Natürlich wählten wir die 20km Strecke.      Beim Versuch Spendengelder zu...