Hexentrail 2019

Bis zum 6. Harzer Hexentrail 2019 sind es nur noch
5 5 5 5
7 7 7 7
Tage
2 2 2 2
0 0 0 0
Stunden
4 4 4 4
2 2 2 2
Minuten
1 1 1 1
5 5 5 5
Sekunden
Hexentrail - was ist das?

Was ist der Harzer Hexentrail überhaupt für eine Veranstaltung? Hier gibt es Informationen.

Hexentrail - was ist das?

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung für den 6. Harzer Hexentrail am 24.08.2019.

Anmeldung

Ausschreibung

Hier gibt es alle wichtigen Informationen und Regeln rund um den Hexentrail.

Ausschreibung

Strecken des Harzer Hexentrail

Hier sind Informationen über die Strecken und Höhenprofile zu finden.

Strecken

Teams 2018

Diese Teams haben sich bereits für den Harzer Hexentrail 2019 angemeldet.

Teams 2019

Archiv

Das Hexentrail-Archiv mit Infos zu allen bisherigen Veranstaltungen.

Archiv

Informationen

An diese Einrichtungen wurden die Spendengelder des Hexentrail 2018 verlost.

Spenden 2018

(16.07.2015)

Die Trainingsläufe werden immer länger und somit auch zeitintensiver. In der Planung sind wir bei 10 Stunden angelangt. Also, der frühe Vogel fängt den Wurm, Treffen um 05:00 Uhr in der Frühe am DGH-Willensen und los zum Parkplatz Heiligenstock (Abzweig B241 nach Lerbach). Start in Richtung Buntenbock bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher, weiter entlang des Prinzenteiches. Frühnebelschwaden über dem Wasser und ein perfektes Landschaftsbild >>> her mit der Staffelei denkt man sich.

team24 001

Dem Weg folgend zur Lasfelder Tränke, vorbei am Oberen Hahnebalzer Teich, Forellen springen und ein Graureiher fliegt auf, Natur pur >>> Balsam für die Seele. Kurze Snackpause an der Kaysereiche, schon zieht’s uns weiter. Im Innerstetal eine Kulisse wie aus einem Western, hohes Gras im Morgentau, karge Landschaften.

team24 002

Hinauf zu den Flambacher Teichen und durch Buntenbock zum Campingplatz Prahljust, kurze Pause am Bärenbrucher Teich. Zwischenspurt hinab nach Kamschlacken zum Crazy Golf, dort warten unsere Supporter Annegret und Hartmut mit Stullen, Kaffee und Weizenbier auf uns, eine super Idee. Jetzt noch den Anstieg zur Hans Kühnenburg meistern und die Strapazen sind erstmal geschafft. Hinab zur Staumauer der Sösetalsperre und noch ein Anstieg hinauf zum Hundscher Weg. Juhuuhhh, Osterode ist in Sicht, und schwups schon sind wir an der Bleichestelle angekommen.

Geschafft !!!! 45 km 9,5 Stunden >>> was für ein Glücksgefühl !!!!

team24 003

team24 004

 

#hexentrail auf Instagram