Samstag, 23 November 2019 01:38

1.500 Euro für die Grundschule - Hexentrail-Teams spenden für Umweltprojekte in Eisdorf

Über die stolze Summe von 1.500 Euro kann sich die Grundschule in Eisdorf freuen. Das Geld stammt aus dem Harzer Hexentrail-Lauf, bei dem das Team „Just Friends Harzfieber“ erfolgreich teilgenommen hat. Mit der Spende sollen Umweltprojekte an der Schule ermöglicht werden.

Dank mehrerer Sponsoren sowie der gemeinsamen Aktion der Gruppe „Just Friends“ und der Löschgruppe Willensen, die die Erlöse vom Maibaum-Aufstellen dazulegten, war es möglich, dass die beiden Teams „Just Friends“ (60 Kilometer: Stephan Kühn, Antje Kühn, Carsten Opel, Thekla Opel, Katrin Schönrock, Ralf Lohrberg und Thorsten Schönrock) und „Just Friends Harzfieber“ (35 Kilometer: Jeanette Allershausen, Holger Rohrmann, Gaby Reinhardt, Sabiene Ostermeyer und Marc Trümper) beim Harzer Hexentrail starten konnten.

Blühwiesen, Insektenhotels und Hochbeete

Bei der anschließenden Verlosung der Spendengelder fiel das Glück dem Team „Just Friends Harzfieber“ zu. Die Spende geht an den Förderverein der Grundschule Gemeinde Bad Grund und soll nun Umweltprojekte an der Außenstelle Eisdorf ermöglichen: Angedacht sind unter anderem das Anlegen einer Blühwiese, mehrerer Insektenhotels im Garten und eines Hochbeets für Kräuter.

Die Projekte sollen in der Umwelt-AG mit der Lehrerin Laura Spillner durchgeführt werden. An der Hauptstelle in Gittelde sollen eventuell auch Hochbeete angelegt werden, allerdings erst, wenn die Umgestaltung des dortigen Schulhofes abgeschlossen ist.

Als Dankeschön erhielten die fleißigen Läufer Danksagungskarten von Schulleiterin Iris Keller.

 

Quelle: HARZKURIER vom 09.11.2019